Notdienst
Öffnungszeiten: Mo bis Fr : 8:00-12:30 und 14:30-18:00 Samstag  : 8:00-12:00 Design & Layout by Dipl.-Ing. Dr. Fritz Zaversky
Gesundheitstipps Apotheke aus Ihrer
Mag. pharm. Fritz Zaversky Apotheker-Tipps
Thema - Burnout

Taigawurzel gegen Frühjahrsmüdigkeit
In der chinesischen Medizin wird die Taigawurzel bereits seit dem 3.Jh.v.Chr. zur Stärkung und Aktivierung der Lebensenergie „Qi“ eingesetzt. Seit den 1970er-Jahren erfreut sie sich auch in der westlichen Medizin immer größerer Beliebtheit zur Behandlung von Erschöpfungszuständen. Botanisch gehört die aus Nordostasien stammende Taigawurzel – auch bekannt als Sibirischer Ginseng – zur Familie der Efeugewächse. Mittlerweile ist die winterharte Pflanze auch auf der Insel Sachalin, in Nordchina, Südkorea und Japan und sogar in Finnland anzutreffen. Dort besagt eine Legende der Lappen, dass jene Rentiere besser über den Winter kommen, die sich mit der Taigawurzel für die karge Zeit stärken. Seit jener Zeit konnten mehr als 50 Inhaltsstoffe in der Wurzel identifiziert werden, die in ihrer einzigartigen Zusammensetzung für deren stärkende und regenerierende Wirkung verantwortlich sind. Gerne empfehle ich die Einnahme eines Trockenextraktes der Taigawurzel in Kapselform*) bei Müdigkeit in Folge von dauerhaften seelischen und körperlichen Belastungen. Gerade bei Kummer, körperlicher und sportlicher Überlastung, Lärm, ungesunder Lebensweise und Erschöpfung hat sich eine achtwöchige Kur mit Taigawurzel sehr bewährt. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte unterstützt und die körperlichen und geistigen Kapazitäten nachhaltig und ganzheitlich wiederhergestellt. Die Anwendung kann ab dem 12.Lebensjahr empfohlen werden. Gegenanzeigen sind Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff und Bluthochdruck.

*) ALPINAMED® Taigavita Kapseln

Zurück