Notdienst
Öffnungszeiten: Mo bis Fr : 8:00-12:30 und 14:30-18:00 Samstag  : 8:00-12:00 Design & Layout by Dipl.-Ing. Dr. Fritz Zaversky
Gesundheitstipps Apotheke aus Ihrer
Mag. pharm. Fritz Zaversky Apotheker-Tipps
Thema - Blase und Prostata

Wiederkehrende Harnwegsinfekte
Harnwegsinfekte (=HWI) zählen zu den häufigsten Infektionskrankheiten. Es handelt sich dabei um entzündliche Erkrankungen der ableitenden Harnwege durch Infektionen v.a. mit Bakterien (z.B. E.coli). Rund 11% aller Frauen über 18 Jahre haben einen unkomplizierten HWI pro Jahr, bei 35-53% kommt es zu einem Rückfall. Wiederkehrende HWI (mehr als 3 pro Jahr) stellen eine wesentliche Beeinträchtigung der Lebensqualität der Betroffenen dar. Eine klinische Studie über 6 Monate mit 308 Teilnehmerinnen zeigte, daß D-Mannose (ein unverdaulicher Einfachzucker pflanzlichen Ursprunges) das Risiko eines Rückfalls gleich stark vermindert, wie die ständige Einnahme des Antibiotikums Nitrofurantoin. Nebenwirkungen traten bei der D-Mannose Einnahme signifikant seltener auf. In der unbehandelten Vergleichsgruppe erlitten vier mal so viele Frauen einen Rückfall, als unter D-Mannose Einnahme. Auch der Wirkmechanismus von D-Mannose konnte in dieser Studie aufgeklärt werden: Bakterien suchen sich zuckerhaltige Andockstellen an der Blasenschleimhautoberfläche. Schwimmt nun D-Mannose in der Harnblase, halten die Bakterien diese für solche zuckerhaltige Stellen. D.h., die Bakterien docken statt an der Blasenwand an D-Mannose an und werden in der Folge mit dem Urin ausgeschwemmt. Die Kombination mit Cranberry-Extrakt*) verstärkt diesen Effekt zusätzlich, allerdings über einen anderen Wirkmechanismus. Eine Resistenzbildung der Erreger gegen D-Mannose konnte bisher nicht beobachtet werden.

Ihr Apotheker informiert Sie gerne.

*) enthalten in BIOGELAT® UroProtect

Zurück