Notdienst
Öffnungszeiten: Mo bis Fr : 8:00-12:30 und 14:30-18:00 Samstag  : 8:00-12:00 Design & Layout by Dipl.-Ing. Dr. Fritz Zaversky
Gesundheitstipps Apotheke aus Ihrer
Mag. pharm. Fritz Zaversky Apotheker-Tipps
Thema - Verkühlung

Süßholz - Lakritze
Süßholz ist eine mehrjährige Staude und kommt in verschiedenen Arten im Mittelmeergebiet, in Russland und Persien vor. Ihren Namen verdankt die Süßholzwurzel einem ihrer Wirkstoffe, der Glycyrrhizinsäure, die 50 - 100 mal süßer als Rohrzucker schmeckt. Die Wirkungen von Süßholz sind wissenschaftlich vielfach belegt. Da die Wurzel und der daraus bereitete Saft ( = Lakritze ) auswurffördend, entzündungswidrig und krampflösend wirken, werden Süßholzzubereitungen zur Behandlung von Husten, der Saft vor allem zur Behandlung von Gastritis und Magengeschwüren verwendet. Süßholzwurzelextrakte wirken auch cortisonähnlich. Als Nebenwirkungen treten daher bei höherer Dosierung und langfristiger Einnahme Natrium- und Wasserspeicherung mit Schwellungen im Gesicht und Fußbereich, sowie Kaliumverlust auf. Süßholzwurzelzubereitungen sollen bei Lebererkrankungen, Bluthochdruck und Kaliummangel nicht angewendet werden. Zubereitungen der Süßholzwurzel sollen nicht länger als 6 Wochen angewendet werden. Während dieser Zeit soll auf die Zufuhr einer kaliumreichen Kost (z.B. Bananen, getrocknete Marillen ) geachtet werden. Die Wirkung von Herzmedikamenten kann verstärkt werden. Ihr Apotheker informiert sie gerne über Süßholzzubereitungen.

Zurück