Notdienst
Öffnungszeiten: Mo bis Fr : 8:00-12:30 und 14:30-18:00 Samstag  : 8:00-12:00 Design & Layout by Dipl.-Ing. Dr. Fritz Zaversky
Gesundheitstipps Apotheke aus Ihrer
Mag. pharm. Fritz Zaversky Apotheker-Tipps
Thema - Haut - Haare - Nägel

Das Stiefmütterchen
Das Stiefmütterchen ist bei uns auch unter dem Namen Ackerveilchen bekannt, und wird der Familie der Veilchengewächse zugeordnet. Die Pflanze wird 20 - 30 Zentimeter hoch, die Blüten können rein gelb, blau, violett oder auch gemischtfarbig sein. Das Stiefmütterchen blüht von Mai bis August auf Ackern, trockenen Wiesen und Gartenland in allen gemäßigten Zonen Europas und Asiens. Inhaltsstoffe sind Saponine, Schleim, Flavonoide, Vitamin C und Salizylsäureverbindungen, sowie Gerbstoffe und Bitterstoffe. Teezubereitungen mit Stiefmütterchenkraut werden äußerlich und innerlich empfohlen bei verschiedenen Hauterkrankungen, wie Ekzemen, Grindflechte, Akne, Juckreiz und Milchschorf der Kinder. Volksmedizinisch wird Stiefmütterchen auch als Hustentee und als Gurgelmittel bei Halsentzündungen empfohlen, sowie als Entschlackungsmittel für Frühjahrskuren. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Ihr Apotheker informiert Sie gerne über Entschlackungs-Teemischungen die Stiefmütterchenkraut enthalten und für Frühjahrskuren geeignet sind.

Zurück