Notdienst
Öffnungszeiten: Mo bis Fr : 8:00-12:30 und 14:30-18:00 Samstag  : 8:00-12:00 Design & Layout by Dipl.-Ing. Dr. Fritz Zaversky
Gesundheitstipps Apotheke aus Ihrer
Mag. pharm. Fritz Zaversky Apotheker-Tipps
Thema - Verkühlung

Der Sonnentau
Der Sonnentau ist eine fleischfressende Pflanze unserer Hochmoore. Da der Sonnentau in Europa vom Aussterben bedroht ist, steht er unter strengem Naturschutz. Unsere arzneilich verwendetenen Sonnentau-Arten stammen aus Ostafrika und Madagaskar. Die Sonnentaublätter sind rund, haben 5-8 mm Durchmesser und sind mit roten, klebrigen Drüsenhaaren (Tentakeln) besetzt. Diese Drüsenhaare sondern ein glänzendes, zähes Sekret ab, das kleine Insekten anlockt und festhält. Ein eiweißspaltendes Enzym kann die festgehaltenen Insekten verdauen. So kann die Pflanze auch auf stickstoffarmen Böden ihren Stickstoffbedarf decken. Als Teezubereitung ist Sonnentau unbedeutend, da seine wirksamen Inhaltsstoffe nur in alkoholischen Zubereitungen enthalten sind. Sonnentauzubereitungen leisten in Kombination mit Thymian und Efeu gute Dienste bei Atemwegserkrankungen wie Bronchitis und Keuchhusten, allgemein bei Krampf- und Reizhusten. Auch in der Kinderheilkunde und in der Homöopathie wird Sonnentau gerne bei Husten angewandt. Nebenwirkungen und Gegenanzeigen von Sonnentauzubereitungen sind nicht bekannt. Ihr Apotheker informiert sie gerne.

Zurück