Notdienst
Öffnungszeiten: Mo bis Fr : 8:00-12:30 und 14:30-18:00 Samstag  : 8:00-12:00 Design & Layout by Dipl.-Ing. Dr. Fritz Zaversky
Gesundheitstipps Apotheke aus Ihrer
Mag. pharm. Fritz Zaversky Apotheker-Tipps
Thema - Fieberblasen

Melisse
Die Heimat der Melisse ist das östliche Mittelmeergebiet. In Mitteleuropa wird die Melisse im Garten angebaut, in Osteuropa wird sie in Kulturen gezogen und exportiert. Melissenzubereitungen wirken beruhigend, krampflösend und hemmen das Wachstum von Bakterien und Viren. Sie werden daher bei nervösen Magen- und Darmbeschwerden, bei nervösen Herzbeschwerden, bei Migräne und allgemein als Beruhigungsmittel eingesetzt. Die Zubereitungsarten reichen von Melissentee (Aufguß mit kochendem Wasser) über Melissengeist (innerlich und als Einreibung) und Melissenbad bis zur Melissencreme. Bei der Melissencreme macht man sich die wachstumshemmende Wirkung auf Herpesviren, die Erreger der "Fieberblase", zunutze. Melissencreme muß gegen "Fieberblasen" 2-4 x täglich auf die betroffenen Hautbezirke aufgetragen werden. Die Anwendung soll bei Mißempfindungen wie Juckreiz und Spannungsgefühl, so früh wie möglich begonnen werden. Auch vorbeugende Anwendung als Ergänzung zum Sonnen- und Kälteschutz ist möglich. Ihr Apotheker informiert Sie gerne über Melissenzubereitungen.

Zurück